PARISER LEBEN - JAQUES OFFENBACH

SPIELZEIT 2018/2019

Musikalische Leitung: Rodrigo Tomillo Inszenierung: Holger Potocki Choreographie: Andrea Danae Kingston Bühne und Kostüme: Lena Brexendorff Licht: Achim Köster Dramaturgie: Rebecca Graitl Baronin: Veronika Haller Baron: Kenneth Mattice Gardefeu: Richard van Gemert Pauline:Maria Klier Brasilianer / Jean Frick: Boris Leisenheimer Metella: Kristine Larissa Funkhauser Bobinet : Stephan Boving Mme Quimper-Karadec: KS Marilyn Bennett Prosper: Tillmann Schnieders Urbain: Wolfgang Niggel Clara: Elizabeth Pilon Léonie: Anja Frank-Engelhaupt Louise: Verena Grammel Gonzo: Sebastian Barton/ Thorsten Pröhl Ballett Hagen, Opernchor Hagen

Zum Regieteam gehörten noch zwei Frauen, die in perfekter Abstimmung mit dem Regisseur in hohem Maße zum Gelingen des Abends beigetragen haben. Zum einen war das Lena Brexendorff, die ein aussagekräftiges und dabei sehr variables Bühnenbild geschaffen hatte. Hinreißend waren ihre Kostümideen. Solisten, Chor, Extrachor und Statisten mussten mit unterschiedlichsten Kostümen versorgt werden, und alles passte bei größter Differenziertheit wunderbar zusammen. Eine große Hilfe muss auch die Choreographin Andrea Danae Kingston gewesen sein, die gemeinsam mit dem Regisseur für die Massenszenen zuständig war. Diese waren ein Genuss, ungefähr 40 Leute bewegten sich quirlig und turbulent auf der Bühne, und trotzdem war alles stimmig.
— Fritz Gerwinn, 28.10.2018 - DEIANRIA DAS KULTURPORTAL