KISS ME KATE - COLE PORTER

Theater Hagen 2018/2019

 

 

Musikalische Leitung :Steffen Müller-Gabriel Inszenierung: Roland Hüve Choreographie: Andrea Danae Kingston Bühne und Kostüme: Siegfried E. Mayer Licht: Ernst Schießl Dramaturgie: Corinna Jarosch Fred Graham / Petrucchio: Kenneth Mattice Lilli Vanessi / Katharina: Emily Newton & Kristine Funkhauser Bill Calhoun / Lucentio: Tillmann Schnieders Lois Lane / Bianca: Nathalie Parsa Harry Trevor / Baptista: Dirk Achille Hattie: Verena Grammel Paul: Alexander Brugnara Harrison Howell: Jonathan Agar Gangster 1: Rainer Zaun Gangster 2: Boris Leisenheimer Musical Ensemble: Bernd Stahlschmidt-Drescher, Elizabeth Pilon, Janis Masino, Thomas Peters, Emanuele Pazienza, Annette Potempa, Joyce Diedrich,Sabrina Prochaska and Ballett Hagen.

KRITIK 

Genialste Nummer der Produktion ist “Too darn Hot”, angeführt von Alexander Brugnara als Garderobier Paul. Sie bietet Tanzensemble (Choreografie: Andrea Danae Kingston) und Orchester (Leitung: Steffen Müller- Gabriel) die ideale Plattform, um zu zeigen, was Sie können.
— Klaus Bunte - MUSICALS MAGAZINE (Aug/Sept 18)
Hüve zeichnet die Machtkämpfe der Geschlechter mit viel Ironie. Vor allem aber ist seine Inszenierung ein Meisterstück an Tempo und Timing, woran auch Choreografin Andrea Kingston großen Anteil hat.
— Karsten Mark - RUHRNACHRICHTEN.DE
Musikalische und tänzerische Höhepunkte setzen sechs Tänzerinnen und Tänzer des Ballett-Ensembles des Theaters und junge Musical-Darsteller, die für diese Produktion als Gäste engagiert sind. Schon bei der Eröffnungsnummer “Premierenfieber” heizen sie dem Publikum mit einer schmissigen Choreographie von Andrea Danae Kingston ein. Wenn Alexander Brungara als Ankleider Paul dann nach der Pause mit “Viel zu heiß” loslegt, brodelt der Saal.
— Thomas Molke - ONLINE MUSIK MAGAZINE